Wiebke Bader

 

Schreinergesellin, Diplom-Architektin, Künstlerin – mit diesen vielfältigen Kenntnissen und Erfahrungen ist Wiebke Bader seit 2014 freischaffende Bildhauerin. Dabei sind ihre bevorzugten Materialien Holz und Bronze. Zur Zeit ist sie Stipendiatin des Baden-Württembergischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

 

Nach der Teilnahme an mehreren Ausstellungen des Kunstvereins Aalen gestaltete sie im November 2019 eine Einzelausstellung in Aalen. 2020 folgte die Teilnahme an der Ausstellung „On being“ der Skulptors Alliance in New York. 2021 stellte sie auf den Messen ARTe Konstanz und ARTe Wiesbaden aus.

 

Ihre überwiegend abstrakten Skulpturen entstehen spontan, im stummen Dialog mit dem Objekt, das sie in den Händen hält. Sie liebt die glatten Flächen, über die die Hand gleiten kann, und die Kanten, die aus Kurven entspringen und sich wieder auflösen. Die Arbeit an diesen frühen Modellen empfindet sie als Übung in Demut: es gilt die Möglichkeiten des Tages, des Werkstoffs und der eigenen Fähigkeit zu akzeptieren.

 

Wiebke Baders Lebensfreude spiegelt sich in ihren Skulpturen wieder: glänzende Oberflächen, opulente Formen, kurvig und doch ruhig. Sie strahlen die Harmonie aus, nach der wir uns sehnen: ein Gleichgewicht zwischen Spannung und Entspannung, zwischen kantig und rund, zwischen üppig und schmal. Die gespannten Flächen erwecken den Wunsch, den Figuren nahe zu kommen und sie zu streicheln wie einen guten Freund. Gleichzeitig hat jedes Kunstwerk ein Geheimnis und lädt den Zuschauer ein, seinen eigenen Gedanken zu folgen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Wiebke Bader 

Droste-Hülshoff-Weg 32

73431 Aalen

Telefon: +49 152 57688827

info@wiebke-bader.de

Scroll to Top