Gemeinsam

Neue Perspektiven schaffen

Das Projekt BIWAQ

BIWAQ steht für Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier und ist ein Bundesprogramm des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und des Europäischen Sozialfonds. Schwerpunkt des aktuellen Programms ist die Digitalisierung.

Das BIWAQ-Projekt #Digital inklusiv im Quartier Oststadt + Hardt + Altstadt wird in Schwäbisch Gmünd in diesen Stadtteilen bis Dezember 2022 durchgeführt.

Die Handlungsfelder

Im Rahmen des Projektes werden zwei Handlungsfelder gefördert.

  • Vermittlung in Arbeit, Ausbildung und Praktika
  • Individuelle Beratung und Unterstützung
  • Bewerbungstraining, berufsbezogene Sprachförderung und EDV-Kurse
  • Qualifizierungsangebote bei den Teilprojektpartnern
  • Schulungen zur (Weiter-) Entwicklung berufsbezogener Kompetenzen
  • Schulungen in digitalen Medien
  • Bedarfsorientierte Beratung
  • Workshops und Vorträge zu aktuellen Trends in der Digitalisierung
  • Schulungen zur (Weiter-) Entwicklung unternehmerischer und digitaler Kompetenzen
  • Arbeits-, Ausbildungs- und Praktikumsplätze
  • Leerstandsmanagement

Die Zielgruppen

Nachhaltige Integration in Beschäftigung
Männer und Frauen ab 27 Jahren, nicht erwerbstätig, arbeitslos oder langzeitarbeitslos

Stabilisierung der lokalen Ökonomie
Unternehmen, Klein- und Kleinstbetriebe, Soloselbstständige

Mehrwert für die Stadtteile

Das Projekt BIWAQ verbindet und schafft neue Perspektiven für Oststadt, Hardt und Altstadt.

Wir stärken den Zusammenhalt in den Quartieren zum Beispiel durch Kunst- und Kulturangebote oder Stadtteil- und Straßenfeste. Wir schaffen neue Orte der Begegnung und setzen Konzepte zur Aufwertung der Quartiere um.
Zentrale Anlaufstelle ist das offene Beratungs- und Lernzentrum im Universitätspark. Unsere weiteren Kontaktstellen befinden sich im Rathaus und im BiKiFa auf dem Hardt.

Besuchen Sie auch unsere kostenlosen Schulungen rund um digitale Themen im Beratungs- und Lernzentrum.

Projektträger

Stadt Schwäbisch Gmünd 

Projektpartner

Scroll to Top